Menü
heise-Angebot

Live-Webinar: Gezielte Cyberangriffe erkennen und verhindern

Das Webinar liefert eine Einordnung neuer Techniken zur Erkennung und Abwehr von Advanced Persistent Threats (APTs).

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Shutterstock)

Von

Nicht nur von großen Malware-Wellen à la Emotet droht Gefahr: Immer mehr Unternehmen sehen sich gezielten Angriffen (Advanced Persistent Threat, APT) ausgesetzt. Die derzeit eingesetzten Abwehrmethoden können solche Angriffe, die mit hohem Aufwand und häufig individuell erstellter Malware durchgeführt werden, in der Regel jedoch weder erkennen noch abwehren.

In diesem Live-Webinar erfahren IT-Sicherheitsverantwortliche, technische Experten, EDV-Leiter und Netzwerkverantwortliche, wie die aktuelle Bedrohungslage durch gezielte Angriffe für Unternehmen aussieht. Der Referent erläutert aktuelle Erkennungstechniken wie künstliche Intelligenz und technische Ansätze wie Sandbox-Analyse, C&C-Traffic-Erkennung oder die Erkennung von Manipulationen auf Endgeräten. Dabei erfolgt eine Bewertung und Einordnung zusammen mit etablierten Techniken wie SIEM-Lösungen und Threat Intelligence in einen Gesamtkontext.

Das Live-Webinar Gezielte Angriffe erkennen, verhindern und behandeln findet am 21.1.2020 um 11:00 statt. In 90 Minuten besteht auch die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen. Der Preis beinhaltet den Zugriff auf eine Aufzeichnung des Webinars nach dem Live-Termin.

(odi)