Menü
heise-Angebot
iX Magazin

Machine-Learning-Konferenz: Call for Papers für M³ London verlängert

Die Veranstalter suchen noch bis zum 15. April vor allem Erfahrungsberichte und technisch tiefgreifende Vorträge.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Machine-Learning-Konferenz: Call for Papers für M³ London verlängert

Vom 30. September bis 2. Oktober findet im QEII Conference Centre in London zum dritten Mal die Konferenz Minds Mastering Machines [M³] statt. Die Veranstalter haben nun den Call for Papers um zwei Wochen verlängert, sodass Interessierte bis zum 15. April ihren Vorschlag für einen Vortrag (45 oder 75 Minuten) oder einen Workshop (7 Stunden) einreichen können. Die M³ richtet sich wie die im Mai ausgerichtete deutsche Ausgabe der Konferenz in erster Linie an Softwareentwickler- und architekten, Data Scientists sowie Projektleiter.

Die Veranstalter heise Developer und The Register suchen vor allem noch technisch tiefgreifende Vorträge zu aktuellen Techniken und Frameworks wie TensorFlow 2. Besonders gefragt sind zudem Berichte zu praktischen Erfahrungen mit Machine Learning im produktiven Einsatz. Auch für die Themen Ethik und Recht ist noch Bedarf. Darüber hinaus sind weiterhin Vorträge zu Sicherheit, Hardwareplattformen, Natural Language Processing, Cloud-Diensten interessant.

Wer über den Verlauf der Konferenz informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen. (rme)