Microsoft Project: Teams und Power BI mit an Bord

In der neuen Project-Version integriert Microsoft unter anderem eine Anbindung an Teams und Power BI.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Microsoft)

Von

Microsoft hat eine neue Version seiner Software für die Projektplanung namens Project veröffentlicht. Das Release umfasst neue Funktionen für Projektmanager, interaktive Ansichten, die Integration in Microsoft Teams und eine Anbindung an Power BI für das Projekt-Reporting.

Schon länger will Microsoft seine teils überlappenden Angebote für Projektplanung konsolidieren, um so unter anderem das Profil gegenüber dem hauseigenen Dynamics 365 zu schärfen. Hierunter fällt die Anbindung an Teams, mit dem Dienst können Nutzer Dateien teilen, chatten oder Meetings planen. Außerdem lassen sich Projekte mit den neuen Co-Authoring-Funktionen nun von mehreren Nutzern gleichzeitig bearbeiten. Eine Schnittstelle an den Analytics-Service Power BI stellt Projektmanagern zusätzliche Optionen für die Visualisierung von Projektdaten zur Seite.

Abschließend soll die überarbeitete Bedienoberfläche die Software zugänglicher machen. Alle Neuerungen können Nutzer in einem Blogeintrag auf microsoft.com nachvollziehen. Projects steht als Software-as-a-Service über die Cloud oder lokal auf dem Desktop zur Verfügung. (Robert Lippert) / (fo)