Menü
iX Magazin

Microsoft Teams: Digitaler Arbeitsplatz auf Chat-Basis

Mit Teams hat Microsoft einen neuen Dienst für Office 365 vorgestellt. Es handelt sich um einen digitalen Arbeitsplatz zum Vernetzen von Mitarbeitern. Neben der zentralen Chat-Funktion bietet die Anwendung ebenfalls Videokonferenzen an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge
Screenshot mit Liste von Microsoft-Teams-Bots

Optionale Bots sollen in Chats Aufgaben von Nutzern automatisch abarbeiten.

(Bild: Microsoft)

Unter dem Namen Teams hat Microsoft einen neuen Dienst für Office 365 veröffentlicht. Es handelt sich um eine Anwendung, die Nutzern in Unternehmen einen digitalen Arbeitsplatz zum Vernetzen mit Mitarbeitern zur Verfügung stellen soll. Von hier aus stellt der in Channel unterteilte Chat die Basis der Umgebung dar, in dem Anwender ebenfalls auf ihre Dokumente verweisen können oder bei Bedarf eine klassische E-Mail an die betreffende Gruppe senden können. Alternativ lassen sich Kollegen auch direkt kontaktieren.

Ferner lassen sich direkt vom Chat Videokonferenzen einleiten – auf dem Smartphone müssen sich iOS- und Windows-Nutzer aber noch auf reine Sprachanrufe beschränken. Hinzu kommen Funktionen zum Integrieren von Office-Anwendungen, Verwalten von Dokumenten und zur Terminplanung. Um Teams an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, haben die Entwickler außerdem Bots und Dienste von Drittanbietern aufgenommen.

Laut zugehörigem Blogeintrag will Microsoft bei Unternehmen mit einigen Compliance- und Sicherheitsfunktionen für Vertrauen sorgen. Darüber hinaus bietet Teams im Bereich Inklusion mehrere Funktionen zur Barrierefreiheit. Als nächsten Schritt wollen die Entwickler den Dienst um einen Zugang für Gäste und eine Integration von Outlook erweitern. (fo)