Microsoft bevorzugt HTML5 statt Silverlight

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 273 Beiträge
Von

Bob Muglia, als Microsoft-Präsident zuständig für Server und Werkzeuge, hat in einem Gespräch mit ZDNet die zukünftige Entwicklung von Silverlight und die Haltung zu HTML5 skizziert. Demzufolge will sich die Firma auf den Einsatz des Web-Frameworks in seinem neuen Betriebssystem Windows Phone konzentrieren.

Wenn es darum geht, Silverlight als plattformübergreifende Technik zu bewerben, "hat sich unsere Strategie verschoben", wird Muglia zitiert. Die Software werde zwar auf verschiedenen Betriebssystemen und Web-Browsern funktionieren und weiterentwickelt. "Aber HTML ist die einzige plattformübergreifende Lösung für alles, einschließlich iOS". Es werde einen Nachfolger des im April vorgestellten Silverlight 4 geben, der Termin dafür stehe jedoch noch nicht fest.

Microsoft hatte Silverlight ursprünglich als Alternative zu Flash und HTML entwickelt. Es sollte interaktive und multimediale Webanwendungen unabhängig vom benutzten Browser und Betriebssystem bereitstellen. Allerdings erfordert die Wiedergabe von damit erstellten Inhalten ebenso wie Flash ein Plug-in. (ck)