Menü
iX Magazin

Microsoft integriert Yammer in Office-365-Gruppen

Mit der neuen Verknüpfung von Yammer und Office 365 sollen neu erstellte Gruppen künftig automatisch Teil des zugehörigen Office-Kontos werden. Hierüber erhalten Nutzer direkten Zugriff auf einige Team-Anwendungen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Microsoft führt Yammer-Integration in Office-365-Gruppen ein

Die integrierten Office-365-Anwendungen in der Yammer-Gruppe.

(Bild: Microsoft)

Anzeige
Microsoft: Office 365 Personal, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/​MAC) (QQ2-00047/​QQ2-00538)
Microsoft: Office 365 Personal, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/​MAC) (QQ2-00047/​QQ2-00538) ab € 49,–

Künftig will Microsoft den Kommunikationsdienst Yammer enger mit Office-365-Gruppen verknüpfen. Letztere sollen Teams eine zentrale Umgebung für ihre Arbeit bieten. Erstellen Nutzer in Yammer eine neue Gruppe, ist sie laut des zugehörigen Blogeintrags von nun an automatisch Teil des Office-Dienstes. Anwender erhalten so geteilten Zugriff auf die Applikationen OneNote, Planner, SharePoint Online und einen Speicher für Dokumente für ihre Gruppe.

Nutzer die ebenfalls Outlook mit ihrer Gruppe verknüpft haben, erhalten neue Nachrichten nicht zusätzlich in Yammer. Sie können aber Mitteilungen an die Yammer-Gruppe schicken, um sich dort weiter auszutauschen und erhalten hierzu Notifikationen.

Wenn Administratoren das Generieren von Office-365-Gruppen unterbunden haben, erhalten sie hingegen keine automatische Verbindung zu diesen beim Erstellen einer neuen Yammer-Gruppe. In den kommenden Monaten will Microsoft auch bestehende Yammer-Gruppen integrieren. (fo)