Menü

Microsoft macht vollständiges OneNote 2013 kostenlos

Die Notiz-Software OneNote 2013 hat Microsoft vollständig kostenlos zur Verfügung gestellt. Zuvor hatten in der Gratis-Ausgabe einige Funktionen gefehlt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 158 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Microsoft hat seine Notiz-Software OneNote zum kostenlosen Herunterladen freigegeben und zwar inklusive aller Funktionen. Bereits im Frühjahr 2014 hatte der Konzern eine abgespeckte Version gratis zur Verfügung gestellt. Bei dem verfügbaren Paket handelt es sich um die Ausgabe 2013 für Windows 7 und 8.

Die Funktionen, die bisher gefehlt hatten, sind das Schützen von Inhalten per Passwort und eine Chronik der bearbeiteten Seiten. Auch können Nutzer nun Notizen aufschreiben, während sie Audioaufnahmen machen, letztere lassen sich nun durchsuchen. Hinzu kommt außerdem, dass sich mit der neuen Version Dateien in den Notizen einbetten lassen.

OneNote speichert alle Notizen automatisch auf der Cloud-Umgebung OneDrive. Entsprechend ist ein Microsoft-Konto notwendig. Der Konzern stellt jedem Nutzer 15 Gigabyte Speicherplatz frei zur Verfügung. (fo)