Microsoft verbilligt einige Azure-Angebote

Kurz nach Amazon hat auch Microsoft die Preise für sein Cloud-Angebot reduziert. Betroffen sind die Storage- und Compute-Dienste.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von
  • Christian Kirsch

Amazon ging Anfang dieser Woche voraus, jetzt folgt Microsoft mit einer Preissenkung für sein Cloud-Angebot Azure. Die Ermäßigung betrifft jedoch nur einen kleinen Teil der Dienste. Zuletzt hatte Microsoft seine Azure-Preise Mitte Februar reduziert.

So kostet Azure Storage nur noch 0,125 US-Dollar (bisher 0,14) pro GByte. Wer sich länger festlegen möchte, kann Speicher für sechs Monate fest buchen und zahlt pro TByte und Monat ab 85 US-Dollar.

Reduziert wurde auch der Preis für die kleinste der Compute-Instanzen, bei der sich Kunden die CPU teilen und jeweils 768 MByte Speicher nutzen dürfen. Sie kosten nur noch 0,02 US-Dollar pro Stunde. Microsoft zufolge lasse sich nun auf eine solche Extra-Small-Instanz mit einer 100 MByte umfassenden Azure-SQL-Datenbank für weniger als 20 Dollar monatlich betreiben. Die Preise aller Azure-Angebote stellt Microsoft in einer Übersicht bereit. (ck)