Menü
iX Magazin

Microsoft veröffentlicht Migrationstool für Windows Server 2003

Da das Ende des Supports für den Windows Server 2003 naht, bietet Microsoft nun ein Werkzeug zum Migrieren von kompletten Umgebungen an. Es konzentriert sich vor allem auf Software aus Redmond.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge

Mit einem neuen Werkzeug zum Migrieren von Umgebungen, die noch auf dem Windows Server 2003 basieren, richtet sich Microsoft vor allem an professionelle Nutzer. Der Support für das altgediente Betriebssystem läuft am 14. Juli 2015 aus, in den Rechenzentren wollen die Redmonder jedoch die Situation wie aktuell bei Windows XP vermeiden.

Eingestellt: Mit dem Ende des Windows Server 2003 sähe es Microsoft gerne, wenn viele Nutzer auf ein Cloud-Angebot des Konzerns wechseln würden.

(Bild: Screenshot)

Verantwortliche können neben den Server-Rollen auch Software von Microsoft zum Migrieren auswählen: SQL, Exchange und SharePoint. Zudem lassen sich eigene Software und Programme von Drittanbietern hinzufügen. Neben neuer Hardware legen die Redmonder großen Wert auf ihr umfangreiches Angebot an virtuellen und Cloud-basierten Plattformen.

Für die eigene Software und Programme von Drittanbietern beschränkt sich das Werkzeug auf eine simple "Andere" Auswahl. Nachdem der Nutzer alle gewünschten Optionen angeklickt hat, schickt ihm Microsoft ein passendes Angebot zu. Somit eignet sich das Tool vor allem für Umgebungen, die primär auf die Redmonder Plattform setzen. (fo)