Menü
iX Magazin

MidnightBSD 0.8: LLVM/Clang statt GCC

Version 0.8 von MidnightBSD wechselt den Standardcompiler, statt GCC kommt künftig LLVM/Clang zum Einsatz. Das Open-Source-Betriebssystem ist für den Einsatz auf dem Desktop ausgelegt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
MidnightBSD 0.8: LLVM/Clang statt GCC

(Bild: Jessie Eastland, CC BY-SA 4.0 )

Mit Ausgabe 0.8 bringen die MidnightBSD-Entwickler ihr freies Betriebssystem auf den aktuellen Stand. Neben neuerer Versionen von Paketen ist die zentrale Änderung der Wechsel des Standardcompilers. So kommt künftig LLVM mit dem Frontend Clang zum Einsatz. Der Vorgänger setzte noch auf GCC 4.2. Momentan liegen LLVM/Clang in Version 3.3 vor, das Projekt will die Umgebung jedoch bald aktualisieren.

Hinzu kommen kleinere Neuerungen, so nutzt die Paketverwaltung nun libdispatch. Die Bibliothek stellt Apples Grand Central Dispatch (GCM) zur Verfügung. Außerdem haben die Entwickler einige Fehler behoben. Details hierzu lassen sich in den Release Notes nachlesen. MidnightBSD richtet sich an Desktop-Nutzer und erscheint als Open-Source-Projekt unter der BSD-Lizenz. Das Betriebssystem erblickte erstmals 2005 als Fork von FreeBSD das Licht der Welt. (fo)