Netbeans 6.5 mit PHP-Integration

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 94 Beiträge
Von

Suns freie Entwicklungsumgebung Netbeans bringt in seiner gerade erschienenen Version 6.5 erstmals einen Editor für die Skriptsprache PHP mit. Er verfügt über Codevervollständigung, semantische und syntaktische Codehervorhebung, versteht Here-Dokumente und enthält Generatoren für MySQL-Code-Schnipsel. Der bereits in Entwicklung befindliche Nachfolger soll SQL-Kommandos in PHP-Strings vervollständigen können.

Weitere Neuerungen betreffen Javascript-Entwickler, die ihren Code jetzt via Browser-Plug-in mit Debuggern im Firefox und im Internet Explorer untersuchen können. Ein Monitor zeigt den HTTP-Verkehr zwischen Browser und Server an. Verbessert haben die Entwickler außerdem die Editoren für Javascript, CSS und SQL.

Erstmals lassen sich mit Netbeans Projekte in Suns JavaFX bearbeiten, das als Konkurrent zu Microsofts Silverlight und Adobes Actionscript auftritt. Der Editor bietet die üblichen Funktionen samt Codevervollständigung, Ein-/Ausklappen und Syntaxhervorhebung sowie Popups für Javadoc-Informationen. Verbesserungen gab es ebenfalls bei der Unterstützung für Groovy, Ruby, JavaME, JUnit und SQL.

Eine komplette Liste der Neuerungen hält die Projektseite bereit. Zum Download stehen fertige Pakete für Linux, Windows, Sparc und Mac OS X sowie eine plattformunabhängige Version bereit. Voraussetzung für den Betrieb ist ein JDK (Java Development Kit) ab Version 5, Update 14. Die IDE steht unter der GPLv2 (Gnu General Public License) und der CDDL (Common Development and Distribution License)

Siehe dazu auch

  • Netbeans im heise Software-Verzeichnis

(ck)