Menü

Neue Version 3.8 von WordPress verbessert Bedienoberfläche

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge
Von

Mit Version 3.8 bringen die WordPress-Entwickler ihr freies CMS (Content Management System) für Blogs auf den aktuellen Stand. Zentrale Neuerung ist das Erscheinungsbild: Die Admin-Konsole haben die Designer farbenfroher gestaltet, zuvor hatten sie auf Graustufen gesetzt. Mit großen Schrifttypen und klar abgegrenzten Schaltflächen sollen sich auch Anfänger schnell zurechtfinden und nicht mehr lange nach Details suchen müssen.

Mit Version 3.8 überarbeiten die WordPress-Entwickler vor allem die Oberfläche des CMS. Mit mehr Farben und klareren Kontrasten soll man sich schneller zurechtfinden.

(Bild: WordPress)

Weitere Änderungen gibt es für Smartphones und Tablets: Die Oberfläche passt sich besser der Größe des Bildschirms an und lädt überflüssige Pixel nicht mit. Das soll nicht nur für ein schnelleres Navigieren auf kleinen Displays sorgen, sondern auch das mobile Internet entlasten. Ebenfalls in die Kategorie der grafischen Spielereien gehört die Farbwahl für die Admin-Konsole und die Auswahl der Themes für den Blog. Letztere kann man schneller durchblättern und Widgets parallel anzeigen lassen.

Ein komplett neues, von Takashi Irie gestaltetes Theme ist ebenfalls enthalten: Twenty Fourteen soll den Blog in ein Online-Magazin verwandeln. Man hat die Auswahl zwischen einem Layout im Grid- oder Slider-Stil, kann besonders lesenwerte Artikel als "Featured Content hervorheben und es passt sich mit unterschiedlichen Ansichten an Desktop, Tablet oder Smartphone an.

Im Update ist ebenfalls ein komplett neues Theme enthalten. Twenty Fourteen soll den Blog in ein Online-Magazin verwandeln, Nutzer können verschiedene Layouts wählen.

(Bild: WordPress)

WordPress 3.8 erscheint unter dem Namen "Parker", benannt nach dem Jazz-Saxophonisten und -Komponisten Charlie Parker. Das CMS erscheint unter der GNU GPLv2 und basiert auf PHP und MySQL.

Siehe dazu auch: