Menü
heise-Angebot

Neue iX-Workshops zu Cloud und Machine Learning

Der praktische Einsatz neuronaler Netze und das Betreiben von Infrastruktur und Anwendungen in der Amazon-Cloud sind die Themen neuer iX-Workshops.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen
iX Magazin
Von

Zwei neue iX-Workshops führen in Deep Learning ein. Sie erfahren, was hinter KI, Machine Learning und Deep Leaning steckt, und lernen, wie man mit den populären ML-Frameworks TensorFlow und Keras arbeitet. Im Zentrum der Workshops stehen Feed Forward Networks, Recurrent Neural Networks (RNN) und Convolutional Neural Networks (CNN), wie sie bei der maschinellen Verarbeitung unter anderem von Bild- oder Audiodaten eingesetzt werden.

Der 2-tägige Kurs zum schnellen Einstieg erklärt die Konzepte von Deep Learning und die verschiedenen Architekturen neuronaler Netze an praktischen Code-Beispielen ohne viel Mathematik. Der viertägige Intensivkurs erweitert die Kursinhalte um zahlreiche praktische Übungen, in denen Sie unter Anleitung der beiden Referenten Philipp Braunhart, Machine Learning Engineer bei Siemens, und Moustapha Karaki, Data Scientist bei IBM, das Gelernte direkt anwenden. Er endet mit einem Hackathon, in dem Sie ihren eigenen KI-Algorithmus implementieren. Beide Workshops setzen grundlegende Programmierkenntnisse voraus.

(Bild: Style-Photograph/fofolia.com)

Der neue Cloud-Workshop vermittelt das erforderliche Know-how zum Betreiben von Infrastruktur und Anwendungen in der Amazon-Cloud. Sie lernen, wie man grundlegende AWS-Dienste im Bereich Compute, Speicher, Netzwerke, Datenbanken nutzt und sich die Vorteile der Cloud wie Skalierung, hohe Verfügbarkeit und Elastizität erschließt. Der Referent Thomas Drilling, zertifizierter Instructor für Amazon Web Services, arbeitet dabei mit vielen Fallbeispielen, Demos und praktischen Übungen.

(odi)