Menü
iX Magazin

OMG stellt Test Suite für den Datenaustausch vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Auf der Basis von XMI (XML Metadata Interchange) hat die Object Management Group (OMG) in Kooperation mit sechs Tool-Herstellern eine Test-Suite entwickelt, die deren Werkzeuge daraufhin überprüft hat, ob sich grafische Modelle zur Spezifikation von Software zwischen ihnen austauschen lassen. Die sechzehn Testfälle untersuchen sowohl in der Unified Modeling Language (UML) formulierte Diagramme als auch SysML -Dateien. Die Systems Modeling Language basiert auf UML und ist wie diese von der OMG spezifiziert.

Die Herstellerfirmen, darunter IBM und Atego, haben während der Testphase eng zusammengearbeitet, Problemstellen identifiziert und die Ergebnisse in die Folgeversionen ihrer Software einfließen lassen. Laut OMG sollen die getesteten Werkzeuge in den aktuellen Versionen deutlich besser zusammenarbeiten als vor drei Jahren, dem Zeitpunkt, als die Model Interchange Working Group (MIWG) der OMG ihre Arbeit aufnahm.

Informationen über die Test Suite und wie man sie nutzen kann, um die Werkzeuge unterschiedlicher Hersteller auf Interoperabilität zu überprüfenn bietet die MIWG in ihrem Wiki. Die Working Group will ihre Arbeit fortsetzen und weitere UML- und SysML-Funktionen sowie neuere Versionen der Modellierungsprachen untersuchen. Außerdem will man die Austauschbarkeit weiterer Sprachen überprüfen, unter anderem von SoaML (UML Profile for SOA). Um die Test zu erleichtern hat die MIWG eine abgespeckte Version von XMI definiert. Die OMG hat dieses "Canonical XMI" ebenfalls als offizielle Spezifikation übernommen. (ka)