Menü
heise-Angebot

OWASP Top 10: Sicherheitsrisiken für Webanwendungen vermeiden

In dem eintägigen Workshop demonstriert Tobias Glemser, Chapterlead des German Chapters des OWASP, die zehn häufigsten Sicherheitsrisiken bei Webanwendungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von

Webanwendungen sind Angriffen in besonderem Maße ausgesetzt, daher ist Sicherheit eine wichtige Anforderung. Die OWASP Top 10 des Open Web Application Security Project beschreiben die zehn häufigsten Sicherheitsrisiken in Webanwendungen und sind in vielen Standards wie dem Kreditkarten-Sicherheitsstandard PCI-DSS referenziert.

In dem eintägigen iX-Workshop erklärt und demonstriert Tobias Glemser, Chapterlead des German Chapters des Open Web Application Security Project (OWASP), die OWASP Top 10 und zeigt, wie diese Risiken überprüft werden können. Die Teilnehmer lernen dabei die Risiken ebenso kennen wie Gegenmaßnahmen.

Der Kurs findet am 21.10. in Hannover bei Heise Medien statt. Er richtet sich an Entwickler, Product Owner, Sicherheitsverantwortliche, Architekten und Administratoren, die ein grundlegendes Verständnis von Webanwendungen sowie Basiskenntnisse in Programmierung und Informationssicherheit mitbringen sollten. Bei Anmeldung bis zum 16.9. erhält man 10% Frühbucherrabatt.

(odi)