Menü
iX Magazin

Open-Xchange: Web-Desktop OX App Suite mit Chat, VoIP und Video-Telefonie

Mit dem OX Messenger erweitert Open-Xchange seine OX App Suite um eine Chat-, VoIP- und Video-Telefonie-Funktion. Neben der Kommunikation zwischen Nutzern haben die Entwickler ebenfalls an eine Option für das klassische Festnetz gedacht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Auf seinem Partnertreffen OX Summit in München hat Open-Xchange den OX Messenger vorgestellt. Die Anwendung ist ein Baustein des freien Web-Desktops OX App Suite und erweitert die Plattform um Chat-, VoIP- und Video-Telefonie-Funktionen. Sie ist ab Dezember 2014 über Hosting-, Kabel- und Telekommunikationsanbieter verfügbar.

Architektur des OX Messenger

(Bild: Open-Xchange)

Nutzer können miteinander direkt kommunizieren, ohne ihre Anwendung wechseln zu müssen; sowohl beim Initiieren, als auch beim Entgegennehmen von Anrufen kann man in der Umgebung verweilen. Genauso kann man mit Gruppen telefonieren oder ihnen Nachrichten senden. Zum Empfangen ist kein Account der OX App Suite nötig, optional kann man auch extern im Festnetz oder Mobilfunknetz anrufen.

OX Messenger entstammt dem niederländischen VoIP- und Telefonieunternehmen Voiceworks und basiert auf dem offenen Standard WebRTC (Web Real-Time Communication), der Peer-to-Peer-Übertragungen zwischen Browsern in Echtzeit herstellt. Auf dem Desktop benötigt man so bloß einen Browser, auf dem Smartphone und Tablet steht eine App zur Verfügung.

Die OX App Suite soll typische Desktop-Aufgaben des Büros im Browser bieten. Darunter fallen Module für E-Mails, zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Cloud-Speicher und Verschlüsselung. (fo)