Menü
iX Magazin

OpenStack-Stiftung steuerfrei

Die Stiftung des Open-Source-Werkzeugs OpenStack hat in den USA den Status der Gemeinützigkeit zugestanden bekommen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
OpenStacl-Stiftung steuerfrei

Im Rahmen der Veranstaltung "OpenStack Silicon Valley" im kalifornischen Mountain View hat der Leiter der OpenStack-Stiftung, Jonathan Bryce, bekannt gegeben, dass die US-Regierung sie offiziell als gemeinnützige, steuerbefreite Institution anerkannt habe. Wie der britische Newsdienst V3 berichtet, bedeute dies, so Bryce, mehr Ressourcen, die man langfristig in die OpenStack-Community investieren könne.

Bei OpenStack handelt es sich um Open-Source-Software, die ein Managementsystem für Cloud-Umgebungen bietet. Die Stiftung hat über 28 000 persönliche Mitglieder. Über 500 Firmen unterstützen das Projekt, darunter als Platin-Mitglieder die Linux-Firmen Red Hat, SUSE und Canonical (Ubuntu); außerdem Mitinitiator rackspace sowie die IT-Riesen IBM, HP, Intel sowie AT&T. (hb)