Oracle 11g für Linux ist fertig

Oracle 11g liegt als Erstes für Linux vor, eine Testversion ist kostenlos verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 255 Beiträge
Von
  • Christian Kirsch

Wie angekündigt, stellt Oracle Version 11g seiner Datenbank als Erstes für Linux auf x86-Prozessoren zur Verfügung. Eine Testversion ist kostenlos online erhältlich. Wann die neue Version für andere Plattformen erhältlich sein wird, sagte der Hersteller nicht.

An den Preisen der eigentlichen Datenbank hat Oracle nichts geändert, so kostet die Standardausgabe weiterhin 15.000 US-Dollar und die Enterprise-Edition 40.000 US-Dollar pro CPU. Einige der neuen Features sind jedoch nur als kostenpflichtige Optionen für die Enterprise-Edition erhältlich. Für die Testfunktionen ("Real Application Testing") sind 10.000 Dollar fällig, die Kompressionsfähigkeiten ("Advanced Compression") kosten genauso viel. Die zeitabhängige Abfrage "Total Recall" und das leistungssteigernde "Data Guard" schlagen mit jeweils der Hälfte zu Buche. Eine Enterprise-Version von Oracle 11g mit allen neuen Funktionen kostet deshalb 70.000 US-Dollar pro CPU. Preise für Europa sind bislang nicht bekannt. (ck)