Oracle bringt eigene KI-Plattform

Die Oracle Cloud Data Science Platform bringt sieben Dienste und baut auf der Oracle Cloud Infrastructure Data Science Platform auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Sundry Photography/Shutterstock.com)

Von

Oracles Cloud Data Science Platform richtet sich an Data Science Teams und Wissenschaftler, die mit großen Datenmengen im KI-Bereich und mit Machine Learning arbeiten wollen.

Einer Oracle-Pressemitteilung zufolge kann die neue Plattform, die auf der Oracle Cloud Infrastructure Data Science Platform aufbaut und sich über sieben separate Dienste erstreckt, für den Datenfluss automatisch Algorithmen und Vorhersagemethoden auswählen sowie Modelle evaluieren und erklären.

Innerhalb der Cloud Data Science Platform nutzt die Oracle Cloud Infrastructure Data Science Python und TensorFlow, Keras und Jupyter, um neue Modelle zu bauen, zu trainieren und zu verwalten.

Unter dem langen Titel "Powerful New Machine Learning Capabilities in Oracle Autonomous Database" präsentiert Oracle die Integration etwa mit Oracle Autonomous Database, während der Oracle Cloud Infrastructure Data Catalog dem Anwender das Suchen und Finden von relevanten Informationen erleichtern will. Hadoop kommt im Oracle Big Data Service zum Einsatz, die Oracle Cloud SQL erlaubt SQL-Anfragen in HDFS, Hive, Kafka, NoSQL und dem Object Storage.

Zu guter Letzt sorgen Oracle Cloud Infrastructure Data Flow und Oracle Cloud Infrastructure Virtual Machines for Data Science für einen vollständig gemanagten Big Data Service beziehungsweise vorkonfigurierte VMs. Letztere sollen binnen 15 Minuten laufen und weniger als 30 US-Dollar am Tag kosten.

(mfe)