Menü
iX Magazin

Parallels Summit: Plesk 10.2 unterstützt IPv6

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Mit der Ende März erscheinenden Version Plesk Panel 10.2 unterstützt die Software IPv6 auf dem Server. Wie Craig Bartholomew, Vice President Panel Products bei Parallels, auf dem Parallels Summit in einem Gespräch mit der iX erläuterte, ist damit der Betrieb unter IPv4, IPv6 exklusiv oder gleichzeitig möglich. Da mit Release 10.2 mehrere SSL-Sites auf einer einzigen IPv4-Adresse ausführbar sind, kann der Administrator IP-Adressen einsparen. Das Verfahren nutzt mehrere, voneinander unabhängige Zertifikate. Das Produkt gibt es für Unix und Windows.

Parallels unterstützt gängige Browser wie den Internet Explorer 7+, Firefox 3.5+, Safari 4.0+ und Chrome 6.x. Bei den Linux-Betriebssystemen stehen zur Wahl: OpenSuSe 11.3, Ubuntu 10.4, Debian 6.0, RedHat 6 und CentOS 6, sobald es verfügbar ist. Mit dem Parallels Sitebuilder kann der Gestalter einer Webseite Social Media Tools wie Twitter und Facebook einbinden. Ferner steht eine Funktion zur Einbettung von Videos zur Verfügung. Für Anbieter von Serverleistung übers Netz hat Parallels einen neuen Online-Store sowie ein neues Hoster Site Template im Programm, das in den Store integrierbar ist. (Nikolai Zotow) / (rh)