Menü
iX Magazin

Polizei-Mailserver in Niedersachsen wegen Spam-Flut überlastet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 163 Beiträge

Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet, sind E-Mails an die niedersächsische Polizei derzeit zum Teil mehrere Tage lang unterwegs. Gegenüber der iX sagte der Sprecher der Zentralen Polizeidirektion in Hannover, Karsten Wolff, dass er am heutigen Vormittag E-Mails erhalten habe, die laut Datumsangabe vom vergangenen Donnerstag stammten.

Die zuständigen Mailserver beim Informatikzentrum Niedersachsen zeigen auch in Senderichtung Überlastungserscheinungen: So sei die HAZ-Redaktion überhaupt auf die Zustellprobleme aufmerksam geworden, weil sie eine E-Mail der Polizei mit mehreren Tagen Verspätung erhalten habe. Beschwerden seitens der Bürger oder gar Ermittlungspannen gebe es dagegen nicht. Nicht betroffen sei der behördeninterne Informationsfluss.

Das IZN hat, so Wolff, die Mailserver-Kapazitäten inzwischen erweitert, doch das Abarbeiten Hunderttausender bisher aufgelaufener Mails dauere an. Die für das Wiederherstellen des Normalbetriebs notwendige Zeit sei auch davon abhängig, wieviel neuer Spam in dem Zeitraum auflaufe, in dem die alten Mails abgearbeitet seien.

Andere Behörden, auch solche, die das IZN versorgt, sind anscheinend nicht betroffen. Offenbar legen sie keinen Wert darauf, Spam zunächst anzunehmen, so dass dort wirksamere Filtermechanismen greifen und erst gar kein Mail-Stau entstehen kann. (un)