Menü

Postbox 7: HTML-Clips für E-Mails und OpenPGP

Version 7 erweitert den E-Mail-Client Postbox um Clips für HTML-Nachrichten. Außerdem gibt es die neuen Erweiterungen Labs mit OpenPGP.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

(Bild: Postbox)

Von

Mit Version 7 aktualisiert Postbox seinen E-Mail-Client. Eine zentrale Neuerung sind Clips, bei denen es sich um vorformatierte HTML-Elemente innerhalb der Nachricht handelt. Die Entwickler legen der Software eine Bibliothek an Clips bei, um zum Beispiel schnell Listen, Zitate oder Tabellen hinzufügen zu können. Eine Übersicht gibt es auf postbox-inc.com. Anvisierte Nutzer sind Unternehmen, die im E-Mail-Client Newsletter schreiben oder Vorlagen für ihre Marken vorhalten wollen.

Mit Labs kann der Anwender Code von Drittanbietern einbinden. Den Anfang macht OpenPGP, das auf Enigmail für Postbox basiert. Im Unterschied zu herkömmlichen Erweiterungen wählen die Entwickler die Projekte für Labs händisch aus – offiziellen Support gibt es für sie dennoch nicht. Unter macOS kann der Nutzer außerdem auf neue Swipe-Befehle zurückgreifen. Darüber hinaus bietet Postbox 7 zwanzig neue Themen für den hellen und dunklen Modus.

Postbox 7 erscheint als kommerzielle Software für macOS und Windows. Für einen Anwender kostet das Software-Abonnement 29,99 US-Dollar im Jahr. Bei mehr Nutzern reduzieren sich die Preise, zum Beispiel werden bei zwei Subskriptionen noch jeweils 23,99 US-Dollar im Jahr fällig. (fo)