Projektmanagementsoftware factro jetzt mit Newsfeedfunktion

Das neue Release von factro enthält neue Funktionen für das Planen von Projekten, für die Zusammenarbeit und Kommunikation.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Der aktuelle Major Release der Projektmanagement-Software factro kommt mit einer neuen Newsfeedfunktion. Nutzer sollen so mit dem dynamischen Newsfeed Ereignisse und Benachrichtigungen schnell, kontextbezogen und gruppiert betrachten können. Zusammenfassungen sind bis zu vier Wochen rückblickend möglich. Ausgespielt werden die Benachrichtigungen nicht nur im Newsfeed, sondern auch in der sogenannten neuen Alarmglocke. Diese behält zeitkritische oder dringende Mitteilungen im Blick.

Neue oder als Wiedervorlage auftauchende Aufgaben werden über Live Alerts dargestellt und sind mit einem Badge gekennzeichnet. Ein enthaltener Zähler zeigt die Anzahl dieser Aufgaben an. Mit der überarbeiteten Abonnierenfunktion können jetzt Projekte inklusive darin enthaltener Aufgaben auf einmal abonniert werden. Um Projekte zu einem frühen Zeitpunkt vorzuplanen und zu übertragen, lässt sich die neue Entwurffunktion nutzen. Auch das Archivieren abgeschlossener Projekte ist jetzt schneller möglich.

Das vorige Major-Release wurde im November 2019 veröffentlicht und erweiterte die Software um eine REST-API. factro ist ein Projektmanagementprogramm für die Cloud, das in verschiedenen Modellen angeboten wird: Basis Cloud, Team Cloud, Business Cloud, Professional Cloud. (nb)