Menü

RackStation RS820+: NAS mit vier Laufwerken fürs Rack

Für mittelgroße Büros bietet Synology ein neues Rack-NAS an. Die RS820+ verfügt über vier Laufwerksschübe im 1HE-Gehäuse.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

(Bild: Synology Inc.)

Von

Eine neue RackStation namens RS820+​ hat Synology für mittelgroße Büros vorgestellt. Es handelt sich um ein NAS fürs Rack, das 1HE-System verfügt über vier Laufwerksschübe für 3,5- oder 2,5-Zoll-Festplatten oder SSDs. Mit der Erweiterungseinheit RX418 lassen sich bis zu vier weitere Laufwerke hinzufügen.

Als Prozessor kommt Intels Atom C3538 zum Einsatz, jeder der vier Kerne ist mit 2,1 GHz getaktet. Ab Werk verfügt die RS820+ über 2 GByte DDR4-RAM, der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu 18 GByte aufrüsten. Verbindung mit dem Netz nimmt das NAS über die vier Gigabit-Ethernet-Ports auf, hinzu kommen zwei USB-3.0-Verbindungen und eine eSATA-Schnittstelle.

Intern lassen sich über einen Gen3-x8-PCIe-Steckplatz 10GbE-Netzwerkschnittstellen oder M.2-SSDs über eine Adapterkarte für einen SSD-Cache nachrüsten. Alle Details zum System finden Interessierte auf der Produktseite auf synology.com. Als RS820RP+ offeriert Synology darüber hinaus dasselbe Modell mit einer redundanten Stromversorgung. (fo)