Menü
iX Magazin

Rösler will Gütesiegel für IT-Sicherheit

vorlesen Drucken Kommentare lesen 121 Beiträge

Im Vorfeld einer Kabinettssitzung, auf der ein Acht-Punkte-Plan gegen die IT-Abhängigkeit Deutschlands von den USA (und auch China) diskutiert werden soll, sprach sich der Wirtschaftsminister im ARD-Morgenmagazin für ein zertifiziertes Gütesiegel und gemeinsame europäische Standards aus. Das Problem sein, dass sich normale Mittelständler, in vielen Bereichen Weltmarktführer, mit Datensicherheit und IT nicht so gut auskennen.

Es sei auch "der Wunsch aus der Wirtschaft, eine Zertifizierung zu haben, bei der man sicher sein kann. Wenn dieses Siegel da ist, dann ist dieses Produkt sicher. Dann kann ich es für die Kommunikation nutzen. Und hier ist denn auch die öffentliche Hand gefragt, solche Siegel zu entwickeln und dann auch zu vergeben."

Zudem sei eine Diskussion mit der Europäischen Kommission über eine Europäische Cloud eingeleitet. Infrastruktur auf europäischen Boden könne vielleicht zu mehr Sicherheit beitragen. Großbritannien, deren Geheimdienst zusammen mit den Amerikanern deutsche Daten ausgespäht haben soll, müsse man dann über ein Datenschutzabkommen einbinden. (js)