Menü
iX Magazin

Router auf FreeBSD-Basis: pfSense Version 2.3 freigegeben

Die FreeBSD-Distribution pfSense für Router und Firewalls ist in Version 2.3 erschienen. Neben einer vollständig neuen Oberfläche für den Browser gibt es auch viele Änderungen am System selbst.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 89 Beiträge

Familiär: Wer bereits pfSense einsetzt, sollte sich trotz neuer Oberfläche schnell zurechtfinden können.

(Bild: pfSense)

Mit Version 2.3 bringen die Entwickler von pfSense ihre freie FreeBSD-Distribution für Router und Firewalls auf den aktuellen Stand. Nach dem Update oder der Installation fällt als erstes die neue Oberfläche ins Auge. Sie verwendet nun Bootstrap als Basis und soll eine logische und konsistente GUI im Browser bieten. Sie soll sich außerdem dank Responsive Design automatisch und dynamisch an die Größe des Fensters oder des Endgeräts anpassen. Jedoch fielen dabei einige Themes weg, ausschließlich eine helle und dunkle Variante sind verblieben. Trotz all der Änderungen unter der Haube sollten erfahrene Nutzer mit dem anpassbaren Dashboard weiterhin schnell zurechtkommen.

Die Reihenfolge der Regeln für die Firewall lässt sich nun per Drag & Drop ändern. Auf Wunsch können Administratoren sie außerdem nach beliebigen Namen ordnen, um zum Beispiel Einträge ausschließlich für VPNs oder zum Port Forwarding zusammenzufassen. Auch beim Monitoring gibt es visuelle Änderungen. Statistiken lassen sich dynamisch anpassen und erfasste Zahlen lassen sich direkt in der Kurve erfassen. Zudem können Nutzer unterschiedliche Daten nebeneinander anzeigen lassen und sie so vergleichen.

Aber beim System selbst gibt es ebenfalls Neues. So setzt pfSense in Zukunft auf FreeBSDs pkg, das Werkzeug zum Verwalten von Paketen des Systems. So sollen Nutzer ihre Installation nun einfacher selber auf den aktuellen Stand bringen können, statt auf die monolithischen Updates warten zu müssen. Die alten PBI-Pakete haben die Entwickler entfernt. Hinzu kommen viele weitere Änderungen und Bugfixes, eine Liste findet sich bei pfSense. Die Basis FreeBSD 10.3 erschien erst vor wenigen Wochen. (fo)