Menü
iX Magazin

Ruggedized Android-Tablet für Fabrik und Baustelle

Für ungemütliche Umgebungen ist das Android-Tablet Rextorm PA-501 von RuggOn gedacht. Mit seinen Schnittstellen und Zusatzmodulen soll es etwa in der Logistik, Produktion, Wartung, im Bau, Handwerk und Außendienst arbeiten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge
Ruggedized Android-Tablet für Fabrik und Baustelle

(Bild: RuggOn)

Ein 10,1 Zoll großes Rugged-Tablet für Android hat der auf Out-of-Office-Geräte spezialisierte Hersteller RuggOn vorgestellt. Das Rextorm PA-501 verkraftet Stürze aus 150 Zentimetern Höhe und ist nach IP65 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Seine Resistenz gegen Stöße und Vibrationen entsprechen dem US-amerikanischen Standard MIL-STD-810G. Die Umgebungstemeperatur darf im Betrieb zwischen -20° und +60° C liegen, die Luftfeuchtigkeit zwischen 5 und 95 Prozent.

Das Tablet arbeitet mit einer 1,5 GHz schnellen Dual-Core-CPU, dem Cortex A9 OMAP4470 von Texas Instruments, 2 GByte LPDDR2-RAM und Android 4.2. Sein 10,1-Zoll Display bietet eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel (WUXGA) und eine Leuchtdichte von 1000 cd/m2, sodass es sich auch für das Arbeiten im Sonnenlicht eignet. Die 5-Punkt-Touch-Technik kann Berührungen mit Wasser oder dem Handballen ignorieren, erlaubt aber auch das Bedienen mit Handschuhen und Stiften wie dem mitgelieferten 2-mm-Hard-Tip-Stylus. Gegen Zerkratzen und andere Beschädigungen schützt es das Gorilla Glass3.

Ausgestattet ist das Tablet mit einer 32-GByte-eMMC (embedded Multimedia Card), optional 64 GByte, je einen Port für USB 2.0 (Typ A), Micro-USB, Gigabit Ethernet, RS-232, Audio (Kopfhörer/Mikrofon-Combo) sowie Slots für eine Micro-SD-Card, eine Micro-SIM-Card und Micro-HDMI. Hinzu gesellen sich Lautsprecher, Mikrofon, zwei Webcams und ein 12-Pin-Anschluss für Dockingstationen auf dem Schreibtisch oder zur Montage an Wänden und in Autos. Diese Erweiterungen befinden sich allerdings noch in Vorbereitung. Drahtlos kann das PA-501 über WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC und GNSS – also die US-amerikanischen, russischen und chinesischen Satellitennavigationssysteme namens GPS, GLONASS und BeiDou – kommunizieren, optional auch über 3G oder 4G (LTE).

Zur Datenerfassung lässt sich das System mit einem 2D-Barcode-, einem CAC- (Common Access Card) und einem Magnetstreifen-Leser ausstatten. Integriert ist außerdem ein TPM 1.2 (Trusted Platform Module). Der mitgelieferte Akku fasst 4500 mAh bei 10,8 V und soll für acht Stunden halten – gemessen mit laufenden HD-Videos bei einer Display-Helligkeit von 80 cd/m2, 100 Prozent Lautstärke sowie eingeschaltetem WLAN und Bluetooth. Für den optionalen erweiterten Akku mit 9000 mAh gibt RuggOn 22 Stunden an. Beide Akkus sollen sich im laufenden Betrieb austauschen lassen.

Im Outdoor-Bereich sind wie im Office aufgrund des hohen Anteils an Windows-Anwendungen Systeme für das Microsoft-Betriebssystem verbreitet. Android-Systeme haben dagegen den Vorteil, dass Unternehmen mit HTML 5 und ähnlichen Techniken ohne großen Aufwand Anwendungen für den Eigenbedarf entwickeln können. Bisher mangelte es aber an Geräten mit dem Open-Source-Betriebssystem, die für Lager- und Produktionshallen oder Baustellen geeignet sind. Für das Rextorm PA-501 in der Grundausstattung liegt der Listenpreis bei 1550 Euro netto. (sun)