Menü
iX Magazin

S-Trust will Handwerker für die digitale Signatur interessieren

vorlesen Drucken Kommentare lesen 65 Beiträge

Der Deutsche Sparkassenverlag (DSV) und der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) wollen Handwerkern den Einsatz der qualifizierten digitalen Signatur näher bringen. S-Trust, das Trustcenter des DSV, hat bereits 20 Millionen Maestro-Karten für die digitale Signatur vorbereitet. In Zukunft werden alle Maestro-Karten der Sparkassen entsprechend ausgerüstet sein. Mitte des Jahres wollen die Geldinstitute eine auf der qualifizierten digitalen Signatur beruhende Variante des Online-Banking anbieten.

Nach Ansicht der beiden Institutionen müssen Handwerker über ein qualifiziertes Zertifikat für die digitale Signatur verfügen, da viele öffentliche Ausschreibungen ausschließlich elektronisch abgewickelt werden. Dies geschieht über das deutsche Vergabenetz. Laut ZDH erzielen die Handwerker ein Drittel ihrer Umsätze mit öffentlichen Aufträgen. Die Beratung und den Vertrieb der Signaturkarten sollen unter anderem die lokalen Handwerkskammern übernehmen. (ck)