Menü

SAP und SuccessFactors Roadmap für HCM

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Eine Woche nachdem SAP den Kauf von SuccessFactors erfolgreich abschloss, hat der Walldorfer Softwarekonzern den Fahrplan für die Produktausrichtung im Bereich Personalmanagement (HCM, Human Capital Management) vorgestellt. Wenig überraschend bildet künftig die Softwaresuite Business Execution (BizX) von SuccessFactors den Schwerpunkt der HCM-Offerte. SuccessFactors Employee Central soll das Kernangebot für den Bereich das Personalmanagement in der Cloud werden. Was SAP bislang an Know-how in der Personaladministration, -abrechnung, -zeitwirtschaft et cetera aufgebaut hat, soll in den funktionalen Ausbau des Programms fließen.

Im Segment der traditionell verwalteten IT (on-premise) bleibt alles beim Alten. Dort dürfte weiterhin das hauseigene ERP Human Capital Management das Produkt der Wahl sein. Der Bereich Talentmanagement soll sich künftig aus verschiedenen SuccessFactor-Produkten zusammensetzen: Performance-, Compensation-, Recruiting- und Learning-Management sowie Jam für das soziale Lernen. Im Klartext heißt das, dass die von SAP selbst auf Basis der Business ByDesign-Plattform angestrebte Cloud-Lösung für das Talentmanagement nun perdu ist. Für Analysen wird das entsprechende Programm von SuccessFactors zur schnellen Auswertung mit SAPs Allzweck-InMemory-Plattform HANA kombiniert.

Wer etwas über die Zeitplanung des gemeinsamen Entwicklungsfahrplans erfahren möchte, muss sich noch ein wenig gedulden. Auf einer gesonderten Veranstaltung vor den Kundenkonferenzen beider Firmen (SAPPHIRE und SuccessConnect) sollen weitere Informationen veröffentlicht werden. (Achim Born) / (jd)