zurück zum Artikel

SUSE übernimmt OpenStack und Cloud Foundry von HPE

SUSE übernimmt OpenStack und Cloud Foundry von HPE

SUSE will diverse Ressourcen von Hewlett Packard Enterprise übernehmen, dadurch sein OpenStack-Portfolio abrunden und eine Cloud-Foundry-Distribution für Unternehmen realisieren.

Während HPE auf Schrumpfkurs [1] bleibt, möchte SUSE im Rennen mit Red Hat eine Schippe drauflegen: Wie SUSE verlauten ließ [2], wird die Firma HPEs OpenStack-Technologie in ihre OpenStack-Cloud integrieren und mithilfe von HPEs Cloud Foundry die Markteinführung einer zertifizierten Platform as a Service (PaaS) für Unternehmen vorantreiben.

Die Beteiligten hatten ihre grundsätzliche Bereitschaft zum Technologietransfer bereits im September angekündigt [3], nachdem HPE Teile ihres Softwaregeschäfts mit der SUSE-Muttergesellschaft Micro Focus zusammengelegt [4] hatte. Im Rahmen der nun anstehenden Transaktion hat HPE SUSE außerdem zum bevorzugten Open-Source-Partner für Linux, OpenStack IaaS und Cloud Foundry PaaS erklärt. Hinzu kommt eine OEM-Vereinbarung, in deren Rahmen HPE SUSEs OpenStack-IaaS und SUSEs Cloud-Foundry-PaaS für ihre Helion-Stackato-Services nutzen wird. (un [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3519766

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Hewlett-Packard-Enterprise-Chefin-Whitman-verteidigt-Schrumpfkurs-3335239.html
[2] https://www.suse.com/communities/blog/acquisition-news-suse-acquiring-iaas-and-paas-technology-and-talent-from-hpe/
[3] https://www.suse.com/de-de/newsroom/post/2016/suse-primed-for-continued-growth-via-micro-focus-merger-with-hewlett-packard-enterprise/
[4] https://www.heise.de/meldung/HPE-gliedert-diverse-Softwaregeschaeftsbereiche-aus-3316126.html
[5] mailto:un@ix.de