Menü
iX Magazin

Salesforce-Integration und Projektmanagement für Quip

Im aktuellen Update spendieren die Quip-Entwickler ihrem Dienst einige neue Funktionen. Unter anderem sollen Nutzer einfach Daten von Salesforce in ihre Dokumente integrieren können.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Salesforce-Integration und Projektmanagement für Quip

(Bild: Quip)

Mit einem Update erweitern die Quip-Entwickler ihren Dienst fürs gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten um mehrere neue Funktionen. So integriert die Anwendung mit Quip Connect nun Daten von Salesforce. Sie lassen sich direkt in einer Tabelle oder im Text hinzufügen und aktualisieren sich automatisch. Gleichzeitig können Nutzer von Salesforce aus auf ihre Dokumente in Quip zugreifen. Der Dienst gehört seit Mitte 2016 zum CRM-Anbieter.

Außerdem haben die Designer die Oberfläche neu gestaltet, sodass Anwender in der Seitenleiste und den Menüs schneller wichtige Informationen finden sollen. Einige neue Funktionen gibt es zudem für das Verwalten von Projekten: In Checklisten können Verantwortliche laut dem zugehörigen Blogeintrags direkt auf Mitarbeiter und Termine verweisen. Optional lassen sich Erinnerungen in Dokumenten platzieren, die alle Beteiligten bei nahenden Fristen benachrichtigen.

Quip ist ein Public-Cloud-Dienst und stellt die Anwendungen im Browser oder per App für iOS und Android zur Verfügung. In dem Bereich konkurriert der Anbieter unter anderem mit Box und Dropbox, die erst vor wenigen Tagen ähnliche Funktionen für die Teamarbeit vorgestellt haben. Auch traditionellere Anbieter wie Microsoft, Google und Apple rüsten ihre Office-Umgebungen für die Cloud mit entsprechenden Werkzeugen auf. (fo)