Menü
iX Magazin

Schluss mit Microsofts Online-Lizenzprüfung für Office

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 282 Beiträge

Im Stillen hat Microsoft seinen "Office Genuine Advantage"-Dienst beendet: Der Hinweis darauf versteckt sich in einem Artikel der Knowledge Base. Das Unternehmen hatte mit dem Verfahren Office-Installationen beim Aktualisieren und Installieren von Add-ons auf eine korrekte Lizenz überprüft. Damit sollte der Einsatz von Raubkopien eingedämmt werden.

Jetzt gibt es nur noch einen Link auf eine Webseite, die die Vorteile einer Originalversion der Bürosoftware erläutert. Allerdings will Microsoft auch in Zukunft nicht auf Maßnahmen gegen Software-Piraterie verzichten, berichtet eWeek und zitiert aus der E-Mail eines Unternehmenssprechers: "In Anbetracht unseres starken Engagements gegen Piraterie unternehmen wir mehrere neue Investitionen, mit denen wir auf die Kunden eingehen und Betrugsopfern helfen können." (ck)