Menü

Schnellere Subqueries in MariaDB

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge
Von

In Version 5.3 des MySQL-Ablegers MariaDB haben sich die Entwickler der freien Datenbank nach eigenen Angaben vor allem auf eine beschleunigte Ausführung von Abfragen konzentriert. So sollen insbesondere Subqueries jetzt schneller laufen. Wenn möglich, ersetzt der Query-Planer diese Form der Abfragen durch JOINs. Außerdem legt der Server optimierte Subqueries in einem Cache ab.

Weitere Optimierungen betreffen abgeleitete Tabellen, das sind Subqueries in der FROM-Klausel eines SELECT-Statements, und materialiazed VIEWs. MariaDB erzeugt etwa selbsttätig Schlüssel für den Zugriff auf diese Objekte, um ihn zu beschleunigen. Mehr Tempo soll es auch bei Multi-Range-Reads geben, wenn also große Bereiche des Indexes auf einmal abgefragt werden.

Der Code von MariaDB 5.3 entspricht im Wesentlichen noch MySQL 5.1, die mit MySQL 5.5 eingeführten Neuerungen soll es erst in MariaDB 5.5 geben.

Siehe dazu auch:

  • MariaDB im heise Software-Verzeichnis

(ck)