Menü
iX Magazin

Schutz vor der Cloud aus der Cloud: Azure Information Protection

Mit der Cloud zieht in Unternehmen auch die Angst vorm unbeabsichtigten wie böswilligen Abfließen wichtiger Daten ein. Microsoft bietet Firmen mit der Azure Information Protection ein Paket zum Schützen ihrer Dokumente.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Schutz vor der Cloud aus der Cloud: Microsofts Azure Information Protection

In immer mehr Unternehmen kommt sie zum Einsatz und in immer mehr Unternehmen sorgen sich die Verantwortlichen, dass sie so um vertrauliche und kritische Informationen kommen: Die Cloud ist auch in deutschen IT-Firmen Realität. Techniken zum Absichern der internen Dokumente gibt es viele, doch Microsoft bietet Nutzern mit der Azure Information Protection (AIP) ein prall gefülltes Paket mit Werkzeugen, die viele Schwachstellen angehen und gleichzeitig einfach bedienbar bleiben sollen.

Doch wie der Name Azure bereits eindeutig offenlegt, handelt es sich bei der AIP ebenfalls um einen Dienst aus der Cloud – rein lokal läuft die Anwendung nicht. Aber dennoch sollen keine der wichtigen Daten bei Microsoft landen. Wie das funktionieren soll, beleuchtet der Artikel "Gut beschirmt" von Christian Galle und Thomas Palt aus der aktuellen iX 6/2017.

Neben den grundlegenden Funktionen erhalten interessierte Leser ebenfalls einen Überblick zu den unterschiedlichen Lizenzen des Pakets. Hinzu kommen Information für den Anwender, der am Desktop seine Office-Dokumente schützen will, und für den Administrator, der schon vorab Regeln für spezifische Inhalte definieren will.

Siehe dazu auch:

(fo)