Menü
iX Magazin

Sicherheitsspezialist Brainloop von US-Firma übernommen

Die US-amerikanische Diligent Corporation hat sämtliche Anteile der in München ansässigen Brainloop AG übernommen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
Sicherheitsspezialist Brainloop von US-Firma übernommen

(Bild: Heise)

Die Diligent Corporation ist Anbieter von Software im Bereich Enterprise Governance Management, insbesondere geht es um den sicheren Dokumentenaustausch auf Führungsebene. Die Münchener Brainloop AG ist in einem recht ähnlichen Geschäftsfeld tätig, das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen bietet sicheren Speicher für hochsensible Infomationen, die in sogenannten Datenräumen gelagert sind. Laut eigener Aussage zählen zu den Brainloop-Kunden eine Reihe von DAX-Unternehmen.

Brainloop soll quasi Dilligents Europa-Zentrale werden, der Markenname bleibt erhalten. Die Brainloop-Führung mit CEO Thomas Deutschmann und CTO Eike Schmid behält ihre bisherige Funktion. Über die finanziellen Aspekte der Transaktion bewahrten die Partner Stillschweigen, die Bundeskartellbehörde hat ihr Placet bereits Mitte Juli gegeben.

Offen bleibt, ob Brainloop als Teil einer US-amerikanischen Firma weiterhin die Daten seiner Kunden vor neugierigen Blicken von US-Behörden schützen kann. Denn der CLOUD Act erlaubt US-Regierungsstellen den Zugriff auf Kundendaten von US-Firmen, auch wenn diese nicht in den USA lagern. Eine besondere Schwierigkeit dürfte dabei wiederum sein, dass Brainloop mit einem "Provider- und Administrator-Shielding" für sein Angebot wirbt – nur der Kunde könne seine Daten entschlüsseln. (js)