Menü
iX Magazin

Skype Meetings: Videotelefonie im Browser für kleine Unternehmen

Mit Skype Meetings will Microsoft speziell kleinere Unternehmen ansprechen. Der Dienst soll Kunden neben den bekannten VoIP-Funktionen ebenfalls Werkzeuge zur Kollaboration an die Hand geben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Skype Meetings: Videotelefonie im Browser für kleine Unternehmen

(Bild: Microsoft)

Unter dem Namen Skype Meetings hat Microsoft einen neuen Dienst gestartet, der vor allem für kleine Unternehmen gedacht ist. Die Plattform zur Videotelefonie läuft wie Skype for Web direkt im Browser und setzt somit keinen lokal installierten Client oder ein spezifisches Endgerät voraus.

Neben den bekannten VoIP- und Messaging-Funktionen haben die Entwickler ebenfalls solche zur Kollaboration integriert. So können Anwender Inhalte wie Dokumente mit anderen Teilnehmern teilen. Neue Gesprächspartner lassen sich mit einem einfachen Link einladen. Der Leiter verfügt zudem über Werkzeuge zum Steuern des Anrufs, um zum Beispiel während einer Präsentation das Publikum zum Schweigen zu zwingen.

Bisher ist Skype Meetings ausschließlich für Kunden in den USA verfügbar und ist ebenfalls in Microsofts Cloud-Umgebung Office 365 enthalten. Ohne ein solches Konto bietet der Dienst laut einem Blogeintrag der Entwickler kostenlos Anrufe mit bis zu drei Teilnehmern. Für zahlende Nutzer erhöht sich diese Zahl auf 250. (fo)