Cebit

Software AG poliert Natural auf

Natural, eine der ältesten Programmiersprachen, soll sich in Zukunft auch in Eclipse zum Erstellen von Webservices und Ajax-Anwendungen nutzen lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Christian Kirsch

Für ihre Programmiersprache Natural, die in diesem Jahr 30 wird, präsentiert die Software AG eine neue Entwicklungsumgebung namens "NaturalONE", die innerhalb der freien IDE Eclipse läuft. Sie erlaubt es, Webservices und HTML-/Ajax-Anwendungen in Natural zu schreiben, im Debugger zu untersuchen und auf dem Zielsystem zu installieren. Die Software ist für Linux und Windows verfügbar.

Zielgruppe des Produkts sind in erster Linie bestehende Natural-Kunden. Ihnen soll der Einsatz von Eclipse das Motivieren von Programmierern für die Wartung und Weiterentwicklung ihrer Anwendungen erleichtern. Dazu enthält NaturalONE die üblichen Hilfsmittel wie Code-Vervollständigung, Unittests und einen Debugger. Dieser lässt sich auch remote einsetzen, sodass man eine auf dem Mainframe laufende Natural-Anwendung von einem Windows- oder Linux-Client aus untersuchen kann. Als Build-System kommt Ant zum Einsatz. Die Software AG sieht NaturalONE als Umgebung zur Entwicklung von Geschäftsanwendungen. SQL-Datenbanken werden über eine ODBC-Schnittstelle angesprochen.

Mit NaturalONE erstellte Software lässt sich auf Mainframes von Fujitsu, XMS, Hitachi und IBM ebenso einsetzen wie auf Windows-, Unix-, Linux- und OpenVMS-Systemen. Die IDE steht in einer Community-Edition kostenlos zum Download bereit. Sie enthält eine Laufzeitumgebung samt Adabas-Datenbank zum Testen. Für den kommerziellen Einsatz ist eine kostenpflichtige Lizenz erforderlich. Auf der CeBIT ist NaturalONE in Halle 4 an Stand A12 zu sehen. (ck)