Menü

Sony Optical Disc Archive Generation 3 speichert 5,5 Terabyte pro Cartridge

Neue Laufwerke und Cartridges stellt Sony für seine Optical Disc Archive Generation 3 vor. Es handelt sich um Storage-Systeme für die Langzeitarchivierung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge

Das neue USB-Laufwerk ODS-D380U der Optical Disc Archive Generation 3. Sony bietet ebenfalls die Fibre-Channel-Variante ODS-D380F an.

(Bild: Sony)

Von

Sony Professional Solutions hat seine neue Storage-Generation vorgestellt, darunter die Optical-Disc-Archivlaufwerke ODS-D380U (USB) und ODS-380F (Fibre Channel). Beide bieten eine Lesegeschwindigkeit von 3 Gbit/s (mit aktivierter Prüffunktion) und eine Schreibgeschwindigkeit von 1,5 Gbit/s. Die dazu passende Cartridge ODC-5500R hat Sony in Zusammenarbeit mit Panasonic entwickelt. Sie bietet auf 11 Discs mit je 500 GB intern eine Gesamtkapazität von 5,5 TB, was eine Steigerung von rund sechs Prozent gegenüber Gen2-Cartridges darstellt. Sony verspricht eine Lebenserwartung von über 100 Jahren.

Außerdem sollen die Speichersysteme unempfindlich gegenüber Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen sein und externen Einflüssen wie Wasser, Licht und elektromagnetischen Impulsen standhalten können. Auch eine Rückwärtskompatibilität zu den Produkten der zweiten Generation verspricht der Hersteller. Sony empfiehlt die Produktreihe zur Langzeitarchivierung und möchte die Gen3-Modelle Unternehmen ab Januar 2020 zur Verfügung stellen. Zu den Preisen macht der Hersteller noch keine Angaben. (Robert Lippert) / (fo)