Menü
iX Magazin

Typo3 CMS 7.0 mit schlankerem Backend

Die Typo3-Entwickler haben ihr CMS weiter verschlankt und mit Optionen für mobile Endgeräte versehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge
Typo3 CMS 7.0 mit schlankerem Backend

(Bild: typo3.org)

Mit der jetzt freigegebenen Version 7.0.0 (einer sogenannten Sprint Release) hat die Typo3 Association die Versionsrunde für die nächste Generation ihres freien Content-Management-Systems eingeläutet. Dabei entrümpelten die Entwickler im Backend die bisherige Mischung aus PHP, HTML, JavaScript und CSS und stellten große Teile auf das von Twitter stammende HTML5-CSS-Framework Bootstrap um. Dadurch soll zum einen der Kern deutlich performanter werden und das neue Bedienfunktionen flotter erstellt werden können.

Mit dem Umstieg auf Bootstrap stellt das Projekt die Weichen für das Backend auf mobilen Endgeräten. Die ebenfalls renovierte Oberfläche (siehe Screenshot) skaliert gut und lässt sich einfach an die Bedürfnisse der Anwender und die Fähigkeiten der jeweiligen Endgeräte anpassen. Für einen besseren Einstieg haben die Entwickler mit den sogenannten Strong Defaults praxiserprobte Voreinstellungen definiert, was den schnelleren Einstieg in Typo3 ermöglichen soll.

Das fertige Typo3 CMS 7 LTS, die drei Jahre Langzeitunterstützung bieten wird, soll im Frühjahr Herbst 2015 erscheinen. Bis dahin soll es noch eine Reihe weiterer Sprint Releases (7.x) geben. Eine Dokumentation zur neuen Version scheint es noch nicht zu geben, jedenfalls herrscht im Wiki zur Version 7.0.0 derzeit noch gähnende Leere. Die Software selbst gibt es über die Download-Seiten des Projekts. (avr)