Menü

Uber stellt die Jeep-Hacker ein

Die durch den Jeep-Hack bekannt gewordenen Sicherheitsforscher Charlie Miller und Chris Valasek arbeiten künftig für den alternativen Taxi-Dienst Uber.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge
Von

Der umstrittene Online-Fahrvermittler Uber hat im Rahmen seiner Forschungen an autonomen Kraftfahrzeugen zwei hochkarätige Sicherheitsspezialisten eingestellt. Charlie Miller und Chris Valasek waren bekannt geworden durch einen Einbruch in die Computersteuerung eines Jeep Cherokee, der es ihnen ermöglichte, das Fahrzeug über das Internet zu übernehmen.

Grund war eine Sicherheitslücke im Entertainment-System, das nicht sauber vom CAN-Bus getrennt war. Der CAN-Bus dient in modernen Kraftfahrzeugen der Steuerung von ABS, Motor, Beleuchtung und so weiter. FiatChrysler musste nach der Vorstellung des Hacks auf den Sicherheitsmessen Black Hat und Def Con 1,4 Millionen Fahrzeuge zurückrufen.

Charles Miller war ursprünglich bei der NSA beschäftigt sowie drei Jahre lang bei Twitter. Chris Valasek kommt von der Sicherheitsfirma IOActive. Beide werden im Advanced Technologies Center arbeiten, einem in Pittsburgh angesiedelten Forschungslabor der Firma, das im Februar gegründet wurde und für das eine Reihe von Forschern der renommierten Carnegie-Mellon-Universität angeworben wurden.

Freut sich auf den neuen Job bei Uber: Charlie Miller auf Twitter

Uber setzt mit der Einstellung von Miller und Valasek eine offensive Personal-Aquise unter Hightech-Spezialisten fort. So trifft Miller in Pittsburgh einen alten Bekannten wieder: Der dortige Chef, Raffi Krikorian, war bei Twitter Vice President für das Platform Engineering.


(js)