Menü
iX Magazin

Übernahme: Microsoft kauft israelischen Cloud-Spezialisten Adallom

Mit dem Kauf der israelischen Cyber-Security-Firma Adallom stärkt Microsoft sein Know-How im Bereich Zugriffskontrolle in der Cloud.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge
Cloud - Schlüsselloch

Entsprechende Gerüchte gab es schon seit Sommer, doch jetzt hat Microsoft-Manager Takeshi Numoto in seinem Blog bestätigt, dass Microsoft das israelische Unternehmen Adallom kauft, das Sicherheitssoftware as a Service für Cloud-Umgebungen anbietet. Laut Numoto will Microsoft mit der Übernahme seine Angebote vervollständigen, die das Unternehmen als Teil von Office 365 sowie der Enterprise Mobility Suite (EMS) anbietet – einschließlich der kürzlich veröffentlichten Advanced Threat Analytics.

Die Angebote des in Palo Alto ansässigen Start-ups nutzen ausgefeilte Verfahren der Verhaltensmusteranalyse, die das bei Tel Aviv untergebrachten Entwicklungszentrum entwirft. Details zum Kaufpreis gibt es keine, die israelische Wirtschaftszeitung GLOBE hatte diesbezüglich vor einiger Zeit auf ihrer Webseite über rund 320 Millionen Dollar spekuliert. Die Akquisition passt – wie auch die des Textanalysespezialisten Equivio im Januar – zu der Reihe von Microsofts Firmenzukäufen, die in den vergangenen zwölf Monaten vollzogen wurden.

Adallom informiert die Besucher der Webseite über die Übernahme durch Microsoft.

Laut der Begrüßungsmeldung auf der Adallom-Webseite wird das Unternehmen seine Produkte zunächst weiter anbieten. Allerdings lassen die dort verfassten Danksagungen an Investoren, Kunden, Mitarbeiter und Partner auch die Interpretation zu, dass dies nach der Integration in Microsoft nicht so bleiben muss. (avr)