Menü

Unicode 5.1 enthält ß als Großbuchstaben

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 499 Beiträge
iX Magazin
Von

Im vergangenen Jahr hatte die ISO-Arbeitsgruppe TC1/SC2/WG2 auf Anregung des DIN die Aufnahme einer versalen Variante des ß in den Unicode-Standard vorgeschlagen. Die am 4. April veröffentlichte Unicode-Version 5.1 enthält nun als Zeichen U+1E9E ein "LATIN CAPITAL LETTER SHARP S". Da das Unicode-Konsortium jedoch nur wenige Einsatzfälle für diesen Großbuchstaben sieht, schreibt die Norm weiterhin vor, bei automatischer Konvertierung "ß" in die Großbuchstaben "SS" zu wandeln. Umgekehrt soll aus einem versalen ß automatisch ein kleingeschriebenes werden.

Deutsche Typographen diskutieren seit 2005 über mögliche Formen des großen "ß". Vor zwei Jahren widmete die Zeitschrift Signa eine Ausgabe dem neuen Buchstaben. (ck)