Menü
iX Magazin

Update auf Firefox 7 verschoben

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 239 Beiträge

Das erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Update des freien Browsers Firefox auf Version 7 führt offenbar zu Schwierigkeiten mit einigen Add-ons. Die Erweiterungen samt ihrer Daten seien zwar weiterhin vorhanden, jedoch nicht sichtbar. Der Fehler wurde bereits am 21. August für die damals noch im Beta-Stadium befindliche Version 7 gemeldet.

Deshalb haben sich die Entwickler entschlossen, das automatische Update des Browsers vorerst auszusetzen. Es soll erst wieder aufgenommen werden, wenn Version 7.0.1 mit der Fehlerkorrektur bereitsteht. Anwender, die bereits einen Firefox 7 verwenden, können das Problem umgehen. Es tritt offenbar auf, wenn ein Add-on zwar heruntergeladen, aber noch nicht durch Neustart des Browsers installiert wurde. Den Kommentaren zum Blog-Eintrag auf der Mozilla-Site zufolge ist auch das Mailprogramm Thunderbird in der gestern veröffentlichten Version 7 betroffen.

Seit Version 4 haben die Firefox-Entwickler verkürzte Releasezyklen eingeführt, sodass alle sechs Wochen eine neue Version erscheint. Dies stieß bei einigen Anwendern auf Kritik, die unter anderem Schwierigkeiten mit Add-ons anführten. (ck)