Menü

VMware steigert Umsatz und wechselt Personal aus

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Von

Im zweiten Quartal seines aktuellen Geschäftsjahrs hat VMware seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um über 20 Prozent auf 1,123 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das geht aus den vorläufigen Geschäftszahlen hervor.

Über den Gewinn sagt die Mitteilung nichts aus, sie spricht lediglich vom "non-GAAP Operating Margin". Dieser berücksichtigt weder Steuern noch Zinsen und liegt zurzeit bei 32 Prozent, geringfügig unter dem Wert des ersten Quartals. Damals lag der Nettogewinn (non-GAAP) bei 287 Millionen US-Dollar, der Umsatz war rund 10 Prozent niedriger. Für das gesamte Geschäftsjahr 2012 rechnet das Unternehmen jetzt mit einem Umsatz zwischen 4,54 Milliarden und 4,64 Milliarden US-Dollar.

Gleichzeitig gab VMware einen Wechsel an der Spitze bekannt. Der bisherige CEO Paul Maritz wechselt als "Technologiestratege" zur Mutterfirma EMC. Deren bisheriger Chief Operating Officer Pat Gelsinger übernimmt zum 1. September 2012 den Chefsessel bei VMware. (ck)