Menü
heise-Angebot

Veranstaltung: storage2day startet mit Ceph-Workshops

Immer mehr Administratoren setzen auf Ceph – daher startet auch die Premiere der storage2day mit passenden Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Die Premiere der storage2day startet am 17. September 2019 mit zwei Ceph-Workshops. Der freie und quelloffene Software-defined Storage setzt auf Standardhardware auf und immer mehr Administratoren sehen ihn als ernstzunehmende Alternative zu teuren Fertig-Silos mit Herstellerbindung.

Als Einstieg in das Thema versteht sich der Workshop "Einführung in Ceph". Er erklärt anhand von Beispielen, wie man mit Ceph Object-Storage-Cluster baut, die eine hohe Ausfallsicherheit und einen hohen Datendurchsatz aufweisen.

Ein Testaufbau soll die Installation und die Komponenten von Ceph zeigen. Da Ceph die Daten im Rechenzentrum über unterschiedliche Schnittstellen – sowohl per iSCSI und NFS als über die S3- und Swift-kompatible API – bereitstellt, soll darüber hinaus in typischen Anwendungsfällen der Zugriff demonstriert und erklärt werden.

Administratoren, die die Komponenten und Arbeitsweise des Distributed Object Storage bereits kennen und gegebenenfalls bereits über praktische Erfahrung verfügen, können in dem Workshop "Offsite-Replikation mit Ceph" ihre Kenntnisse weiter ausbauen.

Da Disaster Recovery eine große Rolle im Storage-Alltag der Gegenwart spielt, bietet Ceph über das Ceph Object Gateway viele Optionen zur Offsite-Replikation. Der Workshop erklärt die Möglichkeiten und geht auf das ideale Design entsprechender Umgebungen ein. Er will nicht nur die Fähigkeiten vermitteln, eine Offsite-Replikation mit Ceph und dem Ceph Object Gateway einzurichten, sondern widmet sich auch den grundlegenden Strategien für Performance-Tuning und Debugging.

Die storage2day, die Konferenz für Speichernetze und Datenmanagement, findet erstmals vom 17. bis 19. September in Heidelberg statt und vernetzt Storage-Administratoren und Fachleute der Branche. Dem Workshop-Tag am 17. September folgen am 18. und 19. September zwei Vortragstage und eine kleine Ausstellung. (sun)