Webbrowser Chrome 32: Fehler beim Scrolling

Googles erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Chrome-Version 32 enthält einen Fehler, der unter Windows 7 das Navigieren in Auswahllisten per Maus verhindert. Die Korrektur ist zurzeit für die erst in mehreren Wochen erscheinende Version 34 geplant.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von
  • Christian Kirsch

Aus zahlreichen Fehlerberichten kristallisiert sich ein Bug in der Windows-Version von Googles Browser Chrome 32 heraus: Offenbar lassen sich die Rollbalken in Auswahllisten unter bestimmten Umständen nicht mehr per Maus bewegen, sondern nur noch per Tastatur. Betroffen sind anscheinend Windows 7 mit aktivierter Aero-GUI, von anderen Windows-Versionen, Linux und OS X gibt es bislang keine entsprechenden Fehlermeldungen. Die betroffene Version erschien vor knapp eine Woche.

Unter Windows 7 mit aktiviertem Aero lässt sich der Rollbalken nicht mehr mit der Maus bewegen.

Auch die Entwicklerversion 34 enthält einen Fehler im Zusammenhang mit Auswahllisten: Dort wird die letzte Option beim Überfahren mit der Maus nicht hervorgehoben. Der Bug des als stabil bezeichneten Chrome 32 wurde inzwischen mit diesem zusammengeführt, was einige wütende Kommentare von Anwendern auslöste: "Ihr versteht nicht, was das für Eure Glaubwürdigkeit bezüglich des Testens bedeutet. Es gibt eine riesige Menge an Chrome-Installationen auf Windows 7 x64, fast alle davon mit aktiviertem Aero. Leider ist das Select-Element auf dieser Plattform jetzt völlig im Arsch (fubar). [...] Wenn Eure Antwort lautet, man müsse drei bis sechs Wochen warten, dann ist Chrome für den professionellen Einsatz nicht geeignet."

Ein kurzer Test reproduzierte das Phänomen unter Windows 7 mit aktiviertem Aero. Nach dem Abschalten von Aero und Neustarten des Browsers funktionieren Auswahllisten anstandslos. Bei Windows 8 trat der Fehler nicht auf. (ck)