Menü
iX Magazin

Webkit-Browser lernen das Rechnen mit CSS-Werten

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 82 Beiträge

Im kommenden Web-Standard CSS3 sind Funktionen vorgesehen, die die Breite und Höhe von Elementen dynamisch errechnen. Nach Internet Explorer 9 und Firefox (seit Version 4) bekommt nun auch die freie Webkit-Engine die calc()-Funktion. Das geht aus einem Blog-Eintrag hervor. Bislang enthalten nur die aktuellen Nightly-Versionen von Webkit und Chromium die Berechnungsfunktion, es dürfte also noch etwas dauern, bis sie in den offiziellen Safari- und Chrome-Varianten ankommen.

Ältere Browser (oben Opera) verarbeiten die calc()-Funktion in Stylesheets noch nicht.

Bislang handelt es sich nur um eine rudimentäre Implementierung, die kein Mischen verschiedener Maßeinheiten erlaubt und deshalb noch kaum von Nutzen ist. Gewinn bringt calc() vor allem, wenn relative Größenangaben wie % oder em (die berechnete Schriftgröße) mit festen Dimensionen wie px kombiniert werden sollen. Letzteres findet etwa bei Rahmen und Bildern Verwendung, die ihre Dimensionen nicht in Abhängigkeit von der Schrift- oder Fenstergröße ändern sollen. (ck)

Zur Startseite