Menü
iX Magazin

Weg frei für Top Level Domain ".hamburg"

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 105 Beiträge

Die für die Adressvergabe im Internet zuständige globale Internetverwaltung ICANN hat der Bewerbung für den Betrieb der Domain-Endung ".hamburg" entsprochen, gaben die Antragsteller bekannt. Unternehmen und Bürger der Metropolregion Hamburg werden zukünftig Internetadressen wie www.meinefirma.hamburg oder www.meinname.hamburg nutzen können. Für die Top Level Domain .hamburg hatte sich der Provider Top Level mit Unterstützung der Stadt Hamburg beworben.

Die Domain-Endung ".hamburg" eröffne Unternehmen und Verbrauchern eine Alternative zu Endungen wie ".de" oder ".com", unter denen kaum noch markante Domains zu bekommen seien, kommentierte der Provider die Entscheidung. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wünscht sich, "dass viele Unternehmen und Bürger der Metropolregion Hamburg von dieser Chance Gebrauch machen".

Erst Mitte 2011 hatte sich die ICANN endgültig dazu durchgerungen, den Internet-Namensraum zu öffnen und neue Adresszonen einzuführen. Damit möchte die ICANN ein reguläres Verfahren für die fortgesetzte Beantragung neuer Adresszonen im Stil von .com oder .biz etablieren, mit dem sich nahezu beliebige Begriffe für Top Level Domains auswählen lassen. Die ICANN hatte das komplizierte und teure Bewerbungsverfahren für neue Internet-Adresszonen wie ".berlin", ".music" oder ".sport" Anfang 2012 gestartet; nach einigen Pannen, die zur vorübergehenden Aussetzung des Verfahrens führten, konnten Bewerber endlich im Mai 2012 ihr Begehr für neue Top Level Domains vorbringen. (js)