Menü
iX Magazin

Windows-Patch sperrt virtuelle Desktops

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Zwei der Patches für Windows 7, die Microsoft am Dienstag, dem 8.2.2011 verteilt hat, sperren die Verbindung zwischen View-4-Clients und dem View Connection Server, sodass die Anwender ihre virtuellen Desktops nicht mehr nutzen können. Die fraglichen Updates für Windows 7 tragen die Nummer 2482017 und 2467023.

Die beiden Sicherheits-Patches entstammten laut Pat Lee, Direktor des Bereichs Clients und End-User Computing bei VMware, einer Vorversion des geplanten Service Pack 1 für Windows 7. Bei dessen Entwicklung arbeite man mit Microsoft eng zusammen. VMware reagierte mit einem Update für View, zu finden in deren Wissensdatenbank unter der Nummer 1034262. Anwendern älterer View-4-Releases empfiehlt Lee, View 4.5 herunterzuladen und zu installieren. (rh)