Menü

Zendesk: Messenger-Anbindung und Chatbots für den Kundendienst

Sunshine Conversations bringt die gängigen Messenger-Dienste unter eine Oberfläche und liefert KI-Funktionen für automatisierte Konversationen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Mit Sunshine Conversations erweitert Zendesk seine Cloud-CRM-Software Sunshine um zahlreiche Messenging-Funktionen. Mit der Software sollen Konversationen mit Kunden auf unterschiedlichen Messenger-Plattformen an einer Stelle zusammenlaufen. Unterstützt werden unter anderem der Facebook Messenger, WhatsApp, LINE, WeChat, Telegram, Twitter Direct Messages, Viber und SMS. Über eine API lässt sich Messaging direkt in eigene Apps und Onlinedienste integrieren.

Bots und KI-Services ermöglichen eine automatisierte Interaktion und einen nahtlosen Übergang vom Bot zu einem menschlichen Mitarbeiter. Zusatzdienste wie Produktsuche, Buchungen und Reservierungen sowie Bezahlfunktionen lassen sich in die Messaging-Oberfläche einbinden. Zendesk verspricht mit seiner Lösung, einen Kunden in dem Kanal abzuholen, wo er sich gerade aufhält, und trotzdem den Gesprächskontext und den Unterhaltungsverlauf bereitzustellen.

Sunshine Conversations ist Teil von Zendesks auf AWS gehosteter CRM-Plattform Sunshine. Die Plattform hat Zendesk Anfang des Jahres von Smooch Technologies übernommen. (odi)